Aus dem innerhalb der Landwehr liegenden Gebiet, das aus Äckern, Heideland und Gutshöfen bestand, entwickelte sich ein nobles Stadtviertel, dessen Entwicklung bis circa 1790 zurückverfolgt werden kann. In diesem gründerzeitlich bebauten und verdichteten Stadtteil, der von flächendeckenden Bombardements im Zweiten Weltkrieg weitgehend verschont wurde, gibt es nicht nur qualitätsvolle Bauten, auch bedeutende Institutionen wie die Westend Synagoge oder der Campus Westend sind dort angesiedelt. Berühmte Persönlichkeiten schätzten das Westend als Wohnviertel, hierzu zählten Heinrich Hoffmann, Alois Alzheimer, Wilhelm Busch und Adolph Freiherr von Knigge.
Frankfurt,Tourist,Stadtführungen,Gästeführungen,Stadtrundgänge,Stadtführung,Gästeführung,Stadtrundgang,Sightseeing,Elisabeth Lücke Westend