In der Zeit des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation benötigte man für die prunkvollen Bankette anlässlich der Kaiserkrönungen einen geeigneten Raum. Ein Saal im Frankfurter Römer, der ursprünglich für Ratsgeschäfte vorgesehen war, machte auf diese Weise “Karriere” und wurde zum “Kaisersaal”. Dass es sich hier um einen der bedeutendsten Schauplätze der Geschichte handelt, wird auch deutlich durch 52 überlebensgroße Portraits der Herrscher. Diese beeindruckende Galerie mit Bildern von Karl dem Großen bis zu Franz II entstand ab 1842 auf Initiative des Direktors  des Städels. Neben der Entstehnungsgeschichte der Porträts werden einzelne Kaiser, die für Frankfurts Stadtgeschichte von großer Bedeutung sind, vorgestellt. Dauer: ca. 40 Minuten
Frankfurt,Tourist,Stadtführungen,Gästeführungen,Stadtrundgänge,Stadtführung,Gästeführung,Stadtrundgang,Sightseeing,Elisabeth Lücke Kaisersaal